Klassisch – Individuell – Bodenständig

ICH BIN ASTRID

Im Einzugsgebiet der Weltreiterstadt Aachen geboren, wuchs von Kindesbeinen an meine Leidenschaft für Pferde, so dass ich mein geliebtes Hobby ab 2015 zum Beruf machte. 

Bereits als Jugendliche durfte ich einige Ponies einreiten und mit meinen Reitbeteiligungspferden an ersten Turnieren teilnehmen. 2004 bekam ich dann mein Seelenpferd Elliot, ein damals 4-jähriger Bayernwallach. Er lehrte mich vieles und hat mich durch meine gesamte reiterliche Entwicklung begleitet. Mit ihm war ich als Turnierreiterin in Dressur, Springen und Vielseitigkeit aktiv.

Über die Jahre habe ich bei verschiedensten Trainern und vor allem von den vielen verschiedenen Pferden dazugelernt. Nach einer klassischen FN-Laufbahn mit Trainerschein (Leistungssport) habe ich eine Ausbildung im Natural Horsemanship absolviert und nun mein reiterliches “zu Hause” in der klassischen Reitkunst gefunden. 

Auf dem Talblickhof lebe ich meinen Traum von der eigenen, artgerechten Pferdehaltung daheim und strebe bei meiner Arbeit nach dem Grundsatz “Riding is giving – not taking” (Manuel Jorge de Oliveira) um den Pferden und ihren Menschen eine solide, vertrauensvolle Basis für eine lebenslange Partnerschaft zu geben oder ihnen bei Problemen aus der Sackgasse zu helfen.

BERITT

REITUNTERRICHT

KURSE

MEINE PHILOSOPHIE

Die klassische Reitkunst verpflichtet sich dem Ziel, das Pferd so zu formen, dass es sein volles körperliches und mentales Potential ausschöpfen kann. So wird das Pferd sich in Leichtigkeit bewegen und vertrauensvoll die Reiterhilfen annehmen können.

Es werden die individuellen körperlichen Gegebenheiten (Exterieur) sowie die Talente des Pferdes (Interieur) berücksichtigt. Die Arbeit mit dem Pferd findet mit viel Feingefühl statt und die Tiere werden physisch und psychisch auf die ihnen als Reitpferde gestellte Herausforderung vorbereitet. Pausen und ausgiebiges Lob prägen die Kommunikation, Tadel oder gar Zorn verbieten sich.

Es werden in der klassischen Reitkunst keinerlei Hilfsmittel wie Hilfszügel, Schlaufzügel, Longierhilfen o.ä. verwendet, die das Pferd in eine Form zwingen, die es ohne diese äußeren Zwänge nicht einnehmen würde / könnte.

INDIVIDUELLE

PFERDE-AUSBILDUNG

 

Ich arbeite intuitiv mit dem Pferd und entscheide im Dialog mit ihm, welche Übungen folgen. Dabei lege ich wert darauf, mit dem Pferdebesitzer „an einem Strang zu ziehen“. Nachdem vorab genau die Ziele und Bedürfnisse von Reiter und Pferd abgestimmt werden gehören Lehreinheiten mit dem Pferd UND seinem Besitzer im Optimalfall selbstverständlich zur Ausbildung dazu.

Ich lege wert auf eine solide Basis. Durch die Art und Weise wie wir mit Pferden arbeiten wird grundlegend ihr Verhalten, ihre Emotionen geprägt. Ich möchte die Pferde stärken und zu mutigen, selbstbewussten Geschöpfen entwickeln, die ausbalanciert, trittsicher und sich ihres eigenen Körpers bewusst sind.

Sehr wichtig ist es für mich, dass der Pferdebesitzer das Pferd unabhängig seines eigenen Könnens sicher reiten kann, weil das Pferd mit sich selbst „im Reinen“ ist.

Dazu beginnt die Arbeit mit jedem Pferd egal welchen Alters und Ausbildungsstandes am Boden. Gerade in der Arbeit mit jungen Pferden ist es essentiell, dass das Pferd zunächst ein gutes Gefühl für seinen eigenen Körper und seine Bewegungen entwickelt bevor es sich mit Reitergewicht ausbalancieren muss. Auch bei älteren, bereits gerittenen Pferden ist ein solcher „Reset“ oft hilfreich, um dann eine klare Kommunikation im Sattel zu ermöglichen.

Auch biete ich
Verladetraining an!

Hier arbeite ich nach Natural Horsemanship mit Knotenhalfter, Bodenarbeitsseil und Horsemanstick mit String (diese Ausrüstung kannst du bei mir auch ausleihen). Mithilfe dieser Ausrüstung und einer Portion Wissen über die Natur und das Lernverhalten des Pferdes überzeugen wir das Pferd davon, dass dieses „Ungetüm“ Pferdeanhänger ein sehr angenehmer Ort ist.

Es entsteht bei entsprechend genauer Durchführung sogar eine Art Magnet zwischen dem Anhänger und deinem Pferd. Das Pferd WILL in den Anhänger und betritt ihn freiwillig und sogar ohne dich, sobald es die Erlaubnis hierfür erhält. Wir führen das Pferd mit Körpersprache, Energie und klaren Signalen dorthin.

Wichtig: Du benötigst für das Verladetraining einen Pferdeanhänger am Tag des Trainings und solltest nach dem Training mind. 10 Tage in Folge weiterüben können (mit Anhänger), um das Erlernte möglichst dauerhaft zu festigen. Das Training findet im Optimalfall in einer Reithalle oder auf einem Reitplatz statt.

FÖRDERN STATT ÜBERFORDERN!

Vielfältiger

REITUNTERRICHT

 

Vielfältiger

REITUNTER-RICHT

 

Im Einzelunterricht gehe ich individuell auf dich und dein Pferd ein. Mein Ziel ist es, euch in eine harmonische Verbindung zu bringen und euch beide darin zu stärken, den jeweils anderen richtig zu verstehen.

Dabei schule ich dich gern in der richtigen vorbereitenden Gymnastizierung vom Boden wie auch im Reiten. Neben dem korrekten Sitz und der richtig dosierten Hilfengebung spielt für mich vor allem auch dein Gefühl eine große Rolle. Wenn du mit Intuition und Herz reitest, gelangt die Kommunikation mit deinem Pferd zu mehr Leichtigkeit.

INTENSIVE

KURSE

Weiterbildung für
Pferd & Reiter!

Ich biete Kurse auf meiner Anlage sowie bei euch vor Ort an. An einem oder zwei aufeinanderfolgenden Tagen können wir uns speziellen Themen widmen oder auch ganz breit gefächert auf sämtliche Themen der Reiter-Pferd-Paare eingehen.

Bei einem Kurs lernst du ganz intensiv neben dem praktischen Unterricht für deinen konkreten Bedarf, auch das theoretische Hintergrundwissen.

Da ein Kurs immer in einer kleinen Gruppe (min. 3 und max. 6 Teilnehmer) stattfindet, kannst du auch beim Zuschauen und Beobachten von den anderen TeilnehmerInnen viel lernen. Du kannst jederzeit Fragen stellen und in der Gruppe führen wir interessante Gespräche.

Zuschauer sind immer herzlich willkommen!

Bei Kursen auf meiner eigenen Anlage stelle ich gern meine Pferde als Lehrpferde zur Verfügung.

SCHAU HIER NACH, WANN DER NÄCHSTE KURS STATTFINDET: